Die Hochgebirgsstauseen Kaprun – ein beliebtes Ausflugsziel

Die Hochgebirgsstauseen in Kaprun befinden sich auf ca. 2.000 m Seehöhe und sind ein beliebtes Ausflugsziel. Die beiden Speicherseen Mooserboden und Wasserfallboden kombinieren Natur und Technik in einer faszinierenden Art und Weise. Ein Highlight, dass Sie sich in Ihrem Urlaub in Kaprun nicht entgehen lassen sollten.

Die Anfahrt zu den Hochgebirgsstauseen Kaprun

Von unserem Hotel Barbarahof in Kaprun fahren Sie mit dem Auto nur ca. 15 Minuten zum Kesselfall-Alpenhaus. Dort steigen Sie dann in den Bus, der Sie durch den Lärchwand-Tunnel zur Talstation von Europas größtem, offenen Schrägaufzug bringt. Mit diesem gleiten Sie, fast lautlos, von 1.209 m auf 1.640 m Seehöhe. Die Auffahrt bieten einen einmaligen Blick in das Kapruner Tal. Hier ist jedoch noch nicht Endstation, denn der Stausee Mooserboden befindet sich auf 2.040 m Höhe. Es geht also nochmals mit dem Bus die restlichen Höhenmeter bis zum Speichersee hoch.

Strom & Eis am Hochgebirgsstausee Mooserboden in Kaprun

Die Erlebniswelt „Strom & Eis“ am Mooserboden präsentiert das Zusammenspiel von Gletscher, Kraftwerksbau und Stromerzeugung. Die Ausstellung „Tauernstrom“ führt Sie zurück in die Nachkriegszeit der 1950er-Jahre. Dort erfahren Sie alles über das Kraftwerksprojekt Kaprun und was es für Österreich bedeutet. Die Ausstellung „Gletschereis“ gibt das Zusammenspiel von Gletschereis und Stromerzeugung zu verstehen. Sie werden tief in das Innere des Gletschers geführt und entdecken dort die Geheimnisse dieser kühlen Naturerscheinung.

Aktiv rund um die Hochgebirgsstauseen Kaprun

Rund um die Hochgebirgsstauseen Kaprun befinden sich zahlreiche Wanderwege, die mit einer Vielzahl an Tieren und Pflanzen aufwarten. Wenn Sie die Gegend rund um die Hochgebirgsstauseen Kaprun erwandern, empfehlen wir immer wieder einmal stehen zu bleiben und genauer hinzusehen oder hinzuhören – es lohnt sich. Wenn Sie sich auf Entdeckungstour rund um die Hochgebirgsstauseen Kaprun begeben sollten Sie festes Schuhwerk tragen. Die Gegend befindet sich bereits in hochalpiner Region. Denken Sie auch daran, dass das Wetter in solchen Höhen sehr schnell umschlagen kann.

Für all jene, die nicht zu hoch hinaus wollen, sich aber für die Natur im Nationalpark interessieren gibt es einen herrlichen Kräuterlehrpfad. Er führt vom Mooserbodenspeicher zur urigen Fürthermoaralm. Man geht ca. 45 Minuten und macht dabei 237 Höhenmeter – der Kräuterlehrpfad ist also auch für Familien sehr gut geeignet. Neben einzigartigen Blumen und Pflanzen sehen Sie atemberaubende Hochgebirgslandschaften der Glocknergruppe, Stauseen und das Steinerne Meer.

Tobias Turbine leert Kinder das Zusammenspiel von Natur und Technik

Rund um den Speicher Mooserboden befinden sich 6 Erlebnisstationen an denen Kinder wie auch Erwachsene mehr über das Zusammenspiel von Natur und Technik erfahren. Der Kinderwanderpfad ist 1 km lang und dauert ca. 30 Minuten inklusive Besuch der einzelnen Stationen. Dieser Weg ist auch Kinderwagentauglich und kann somit sogar von den Kleinsten erkundet werden. Holen Sie für Ihre Kinder an der Kasse das Heftchen mit dem Plan und der Anleitung für den Tobi-Turbi-Kinderpfad. Bei jeder Station stellt Tobi-Turbi den Kindern eine Frage die es zu beantworten gilt. Am Ende des Pfades erhalten die Kleinen beim Kiosk eine Überraschung. Wenn die Antworten richtig sind.

Für Ihren Familienurlaub im Hotel Barbarahof in Kaprun erhalten Sie die Zell am See – Kaprun Card. Diese schont Ihre Urlaubskasse und ermöglicht kostenlosen Eintritt zu zahlreichen Ausflugszielen der Region. Auch die Hochgebirgsstauseen Kaprun sind in der Zell am See – Kaprun Card inkludiert.

Gerne geben wir Ihnen jederzeit weitere Tipps, wie Sie Ihren Familienurlaub abwechslungsreiche und spannend gestalten können.

Wir freuen uns auf Sie

Ihre Familie Mariacher

Fotocredit: VERBUND Tourismus GmbH

Ein Gedanke zu „Die Hochgebirgsstauseen Kaprun – ein beliebtes Ausflugsziel

  1. Pingback: Gerhard Orgler: Empfohlene Wandertouren in Zell am See - Kaprun | Alpen-Wellnesshotel Barbarahof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.