Juli: Ab in die Berge beim Wandern in den Hohen Tauern

Mehr als 300 Gipfel liegen im Nationalpark Hohe Tauern über der magischen Grenze von 3000 Metern Seehöhe. An warmen Tagen beginnt hier im Juli nicht nur das Quecksilber nach oben zu klettern. Bergsteiger und Wanderfreunde nutzen die warme Jahreszeit, um der hochalpinen Tauernwelt auf den Fels zu rücken. Ihr Wanderhotel Barbarahof in Kaprun liegt inmitten der nördlichen Ausläufer dieses Naturjuwels. Zahlreiche Wanderwege, anspruchsvolle Bergtouren, Klettersteige und Kletterrouten laden ein, die sommerliche Welt der Hohen Tauern aus neuen Blickwinkeln zu entdecken.

Beim Wandern in den Hohe Tauern den Überblick bewahren

Sommerurlaub in KaprunWenn sich im Juli der Schnee auf die Gletscher zurückzieht, können Sie sich auf einem der umliegenen Gipfel einen Überblick über die Tauernwelt  verschaffen. Von unserem Hotel  Barbarahof in Kaprun ist es nur ein Steinwurf zur Talstation der Kitzsteinhorn-Gletscherbahnen. Mit der Zell am See-Kaprun Card, die wir Ihnen bei der Ankunft im Hotel Barbarahof überreichen, ist die Fahrt in die Welt über den Dingen kostenlos. Silbern glitzert rund um den 3201 Meter hohen Gipfel des Kitztsteinhorns das ewige Eis in der Julisonne.

Hochalpine Sommertouren um Kaprun

Beim Blick vom Gipfel entdeckt man nicht weit entfernt ein weiteres Ausflugsziel nahe unseres Wanderhotels Barabarahof: die mit Shuttle-Bussen erreichbaren Kapruner Stauseen. Bergfexe nutzen das Zeitfenster in dem die Pässe schneefrei sind und begeben sich in den Sommermonaten Juli und August von den Talsperren aus auf hochalpine Touren. In sieben Stunden geht es etwa vom Mooserboden Stausee übers Kapruner Törl hinüber zur Rudolfshütte. Von hier gelangt man mit der Weißsee Gletscherbahn (Sommerbetriebszeiten: 9:30 – 17:00 Uhr) talwärts. Besonders Fitte bewältigen diese letzte Etappe per Abstieg zum Enzingerboden. Mit dem Bus oder einem Taxi gelangen Sie ganz einfach zurück nach Kaprun.

Juli-Tipp für Bergfreunde: Mit unserem staatlich geprüften Wanderführer Gerhard haben Sie zweimal pro Woche die Möglichkeit, bei einer kostenlos geführten Tour der alpinen Natur näher zu kommen. Familien nimmt er gerne mit auf den Maiskogel. Nach der Auffahrt mit der Bahn, deren Talstation nur wenige Minuten von unserem Hotel Barbarahof entfernt liegt, geht es über gemütliche Wege talwärts. Etwas anspruchsvoller, aber mindestens genau so lohnend ist die Wanderung zu den beeindruckenden Kapruner Stauseen.

Im Juli auf Eisenwegen in den Hohen Tauern wandern

Doch nicht nur auf hochalpinen Touren kann man im Juli der Welt der Hohen Tauern um Kaprun ganz nahe kommen. Zwischen den beiden mächtigen Mauern der Talsperre Mooserboden ragt die Höhenburg in den blauen Sommerhimmel. Dort führen drei Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeiten durch den Fels. Sowohl Kinder, als auch Fortgeschrittene finden hier anregende Herausforderungen. Direkt unter dem höchsten Punkt der Höhenburg können Sie im Klettergarten auf verschiedene Routen Ihr Geschick gleich nochmals unter Beweis stellen.

Tipp für Abenteuerlustige: ein Highlight für Wanderer und Bergsteiger jeder Könnerstufe ist das geführte Lama-Trekking. Die gutmütigen Tiere aus den Anden tragen Ihren Rucksack und lassen sich problemlos führen.

 

Ein Gedanke zu „Juli: Ab in die Berge beim Wandern in den Hohen Tauern

  1. Michael

    Wir waren letzten Sommer mit unseren Kindern in der Gegend auf Urlaub und uns hat es allen wirklich sehr gut gefallen. Bei den drei Klettersteigen bei der Höhenburg sollte man mit Kindern allerdings wirklich aufpassen, welchen Steig man wählt da es für uns gegen Ende echt etwas harausfordernd wurde!
    Danke aber für den Tipp mit dem Lama- Trekking, werden wir uns bei Gelegenheit sicher mal anschauen nächsten Sommer 🙂

    lg Michael

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.